Grundschule Altrich

Bereits vor 1780 gab es in Altrich - damals Filiale der Pfarrkirche zu Kirchhof - Schulunterricht, aber nur im Winter und unregelmäßig. Genaueres ist bekannt seit 1825, dem Beginn der offziellen Schulpflicht in Deutschland. Im Jahre 1880 erfolgte der Einzug in den Neubau neben der Altricher Kirche únd 1936 die Erweiterung auf die heutige Größe. Von 1971 bis 1981 fand in Altrich kein Unterricht statt, alle Altricher Kinder besuchten in diesen 10 Jahren die Grund- und Hauptschule in Wengerohr.  Seit 1981 verfügt Altrich wieder über eine eigene Grundschule, in der vier Klassen unterricht werden.

Wie alle rheinland-pfälzischen Schulen hat auch die Altricher Grundschule in den vergangenen Jahren ein Qualitätsprogramm erstellt. Der Schwerpunkt dieses Programmes liegt in der Leseförderung. Die Übungen zum systematischen Lesen nach Klippert sollen die Schüler anleiten, Texten selbstständig Informationen zu entnehmen. Eine Kompetenz, die die Schüler auch in den weiterführenden Schulen benötigen werden.

Ebenso wichtig ist aber auch die enge Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde, der Pfarrgemeinde, dem Kindergarten und den Ortsvereinen. Besonders deutlich wurde dies im Jahr 2008 durch die Aufführung des Kindermusicals "Wakatanka", einem Kooperationsprojekt von Grundschule, Kindergarten und Musikverein.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Grundschule Altrich unter www.gsaltrich.de