Das Kreuz am Gut Kirchhof

Schon 1152 bestand die Pfarrei Altrich mit den Dörfern Platten, Pohlbach, Altrich, Büscheid und Haardt. Auf dem Friedhof um die Kirche wurden auch die Plattener und Pohlbacher begraben. 1641, mitten im dreißigjährigen Krieg legten die Plattener einen eigenen Friedhof an. Das Friedhofskreuz war mit Sicherheit nicht das ursprüngliche große Kreuz, aber das Letzte das auf diesem Friedhof stand. Es wurde 1714 errichtet.

 

1870 wurde die Altricher Pfarrkirche im Dorf errichtet, um 1890 wurde neben dieser Kirche ein neuer Friedhof angelegt. Die alte Kirche wurde 1880 abgerissen und die Steine als Baumaterial ins Dorf verkauft. Als der alte Friedhof 1933 aufgegraben wurde, sammelte man die Überreste in einem großen Steinsarg und gab diesem zu Füßen des großen Kreuzes einen würdigen Platz.

zurück