Das Possenkreuz

 

Das kleine Kreuz stand in der Nähe des Autobahnrastplatzes Büscheid im Wald. In dieser Gegend wurde Matthias Poß am 24.05.1845 als es vor einem Gewitter unter einer Buche Zuflucht suchte von diesem Baum, in den der Blitz einschlug, erschlagen. Das Kreuz wurde aufgestellt von seiner Ehefrau Christine geb. Spang. Wegen Einschlagarbeiten im Wald wurde das Kreuz mehrmals versetzt, es steht nicht mehr an der ursprünglichen Stelle.

 

zurück